Sven's persönliche Tour ...

Am Mittwoch kurz vor 12:00 erreichte die Seevelos ein Überraschungsmail von unserem Sven..O-Ton ich bin dann mal weg, mit dem Fahrrad von Jesteburg nach Lüttich zum Tourstart. Das war dann schon mal eine Überraschung, die Seevelos wünschen eine gute Fahrt, viel Rückenwind und kein Regen. Sven berichtet täglich von "seiner Tour".

 

Geplante Tour: Von Jesteburg über Venlo, Maastricht nach Lüttich. Danach geht es durch die Heimat der Schleck-Brüder nach Frankreich.

 

Tag 1 Jesteburg - Herford   ca. 200km , sehr harter Ritt durchs Weserbergland

 

Tag 2 Herford - Essen ca. 180 km, nach dem ersten anstrengenden Tag heute etwas   ruhiger mit Public Viewing Deutschland - Italien

 

Tag 3 Essen - Venlo - Maastricht ca. 170 km Ein "Dach" aus Holland, nachdem ich gegen 8.oo uhr am morgen in Essen gestartet bin, kam ich über Ratingen -Düsburg an den geliebten Rhein. Bis dahin war das Wetter recht annehmbar."ich kann euch sagen,der Ruhrpott ist nebst Navi ein Irrgarten...dann die "WUNDERVOLLE" Stadt Krefeld.Regen von oben und keine Rücksicht, mein Sturz kam dann unverhoft und das Strassenschild steht nun nicht mehr gerade. Das Schlüsselbein und der Oberschenkel...oh man! Nun dachte ich an Klödie und fuhr nur noch 3/4 Kraft über Venlo kam ich nach Roemond und nun sitz ich bei einem Heineken° und pasta und denke.....man sind die holländischen Mätchie blond. Achso ... das Seevelo Trikot kommt hier nicht gut an...doch nun erst recht..ich halte durch

 

Tag 4 Wer schon mal da war wird es nicht vergessen,ich war nun da und kann euch sagen...ein großes Spektakel ...
"Die  tour de france" großartig!! Die ganze Welt ist da und hier liebt man das Seevelo shirt...."s.chavanel". Gegen Nachmittag und einer Bierrunde mit einer Kölner Radsporttruppe, habe ich die Fahrt nach Aachen angetreten. Nun sitz ich am Aachener Dom und halte mich an Pasta und Wein. Die Schulter macht mir große Sorgen, ich hoffe morgen wird es besser.  "es lebe der Sport!"

 

Tag 5 Das wars... nachdem die Schmerzen an der verletzten Schulter unerträglich wurden, suchte ich in Aachen die Klinik auf. Ergebniss = CLAVIKULA FRAKTUR d.h. das Schlüsselbein ist durch. Somit ist die Reise hier zu Ende. Nun warte ich auf die Nachricht OP oder nicht. In jedem Fall,werde ich die nächsten 6 wochen ohne Fahrrad verbringen.

 

 

Aktuell 540 km