BSG Feuerwehr Hamburg Einzelzeitfahren ...

20.09.2014

Bei traumhaften Bedingungen für schnelle Zeiten trafen sich heute Kersten, Kay, Glenn, Rudi und Nadine zum BSG Einzelzeitfahren 2014 in Wilhelmsburg. Unterstützt von Maik...unser Photograph ohne Speichership... sollten heute schnelle Zeiten von den Seevelo's gefahren werden.

Bei leichtem Wind ging es ab 12.45 Uhr im Minutentakt für uns auf die Strecke, zu diesem Zeitpunkt waren die Ersten schon wieder im Ziel.

20 Km gegen die Uhr bedeutet auch eine gute Einteilung der Strecke, wer hier zu schnell angeht wird am Ende die Rechnung bekommen. Einzelzeitfahren ist eine ehrliche Radfsportdisziplin, kein Windschatten, der leichte Erholungsphasen ermöglicht.

Am Ende gab es wieder gute Ergebnisse, Kay holte den Gesamtplatz 3....Glückwunsch zu dieser Leistung.

 

Ergebnisse hier

4. Sieg in Folge beim Barmstedt Triathlon ...

 

Wir machten uns am Sonntagmorgen auf nach Barmstedt zum Triathlon. Super Pünktlich angekommen holten wir uns erstmal die Startunterlagen ab und dann kam gleich der erste Schock. Wir erfahren dass heute Schwimmen ausfällt, weil Blaualgen im Rantzauer See sind. Das heißt es wurde ein Duathlon draus bzw. 2 mal laufen und Radfahren. Auf den Schock erstmal in die Wechselzone einchecken und den richtigen Platz suchen. Bevor der Wettkampf losgeht nochmal ein bisschen Einlaufen und Einfahren. Wir wussten es wird super schwer heute zu gewinnen wegen der sehr starken Konkurrenz mit Olympia Teilnehmern und Weltmeisterschafts Teilnehmer im Laufen. Um 13:00 Uhr ab zur Wettkampf Besprechung um letzte Details zu klären. Um Punkt 13:30 Uhr dann der Laufstart mit Nadine. Sie musste 2,5 km Laufen und schaffte Sie in 11 Minuten und 35 Sekunden. Dafür dass Nadine überhaupt nicht auf Laufen trainiert war holte Sie alles aus sich heraus. Dann zack ab zu Kay um den Transponder zu wechseln. Ein paar Sekunden später ging es dann für Kay auf die Radstrecke mit 4 Runden a 5 km. Wir gingen mit 3 Minuten Rückstand auf den ersten auf die Radstrecke. Kay holte alles aus sich heraus und überholte den ersten schon in der 3. Fahrrad Runde. Mit einem sensationellen Schnitt von 41,3 km/h kam er dann wieder zur Wechselzone um zum dritten und letzten Wechsel. Danach folgte für Jan die Lauftrecke von 2 x 2,5 km. Die Strecke war sehr flach gegenüber den letzten Triathlons. Er brachte den Vorsprung den Kay auf dem Rad rausholte auch sicher ins Ziel. Am Ende stand dann eine herausragende Endzeit von 1 Stunde und 1 Minute sowie 23 Sekunden. Damit haben wir 2 Minuten und 15 Sekunden Vorsprung gegenüber dem zweiten gehabt. Für nächstes Jahr wird dann die Zeit unter einer Stunde angepeilt, wenn das schwimmen stattfinden sollte. Nachdem wir dann zusammen auf die Siegerehrung gewartet hatten konnten wir die Ergebnisse uns schon anschauen. Kurz danach war dann auch fest das wir uns gegen alle anderen Staffeln souverän und damit auch die schnellste Staffelzeit des Tages hatten.

Resümee: Ein Super Klasse durchorganisierter Triathlon bei super Wetter. Vielen Dank nochmal an die Freytags die uns wieder super unterstützt haben. Am Ende waren wir super Glücklich das wir es gegen die super starke Konkurrenz durchgesetzt haben. Nächstes Jahr kommen wir wieder!!

Planung Mallorca 2015 ...

Glenn's gelbes Shirt

11.09.2014

Heute trafen sich 10 Seevelo's um das Mallorca Trainingslager 2015 zu planen. Bevor es in die Details ging, wurde Glenn für seine super Leistung bei der Vattenfall 2014 gekührt. Svenelo hat hier eine tolle Vorarbeit geleistet und ein gelbe Trikot für Glenn vorbereitet. Dieses "Wandertrikot"  wird jedes Jahr neu im Rahmen der Vattenafall 155km Distanz für die beste Leistung vergeben, Glenn hatte heuer unter 4 Stunden den Vogel abgeschossen.

Gratulation zu dieser Leistung!

Für das kommende Jahr freuen wir uns wieder auf unser Hotel "Hispania" an der Playe de Palma. Kersten hat die Hotelplanung übernommen, wir werden sicherlich wieder mit 8-10 Fahrern auf die Insel fahren. Wie in jedem Jahr wollen wir Ende April uns auf die Radsportsaison vprbereiten. 

St.Pauli RTF Kaperfahrt ...

St. Pauli Kuchenblech

07.09.2014

Die Vorfreude war groß, denn die 4. St.Pauli RTF ist mit Strecke durch Schleswig Holstein ein Highlight für die Seevelos.

Aufgrund von Parallelveranstaltungen (siehe unten) trafen sich heute eine kleine Gruppe... Maik, Glenn, Svenelo, Martin, Rudi und Yannik aus Buchholz wollten zwischen 120 - 150 km fahren. Wie jedes Jahr werden die Veloisten unter den Kängen von AC/DC auf die Strecke geschickt. Die Gruppen waren in diesem Jahr sehr groß und aufgrund von Ampelphasen wuchsen sie kurz vor dem Pfefferberg Anstieg auf gefühlte 300 Fahrer an. Somit war ein Überholen ausgeschlossen und wir fuhren im RTF Tempo zu K1. Angekommen war für Rudi "Schluss", Plattfuss am Schlauchreifen war trotz Servicestation und Pannenmilch nicht zu reparieren.

Die Gruppe fuhr nach kurzem Stop weiter, Rudi wurde durch das Team von St.Pauli top unterstützt und zurück zum Start per PKW verbracht.

 

Resümee: Erwartungsgemäß wieder ein sehr guit organisierte RTF, Wetter trotz negativer Prognose gut....denn trocken.

1. Sieg bei 1. Teilnahme in Norderstedt ...

07.09.2014

Wir machten uns am Sonntagmorgen auf nach Norderstedt zum Triathlon. Super Pünktlich angekommen holten wir uns erstmal die Startunterlagen ab und danach erstmal in die Wechselzone einchecken und den richtigen Platz suchen. Kurz darauf haben wir erstmal die Schwimmstrecke und die Radstrecke und angeschaut. Um 11:35 Uhr ab zur Wettkampf Besprechung um letzte Details zu klären. Um Punkt 12:05 Uhr dann der Schwimmstart mit Nadine bei leichtem Regen. Sie ist die 500 m in 8 min und 46 Sekunden geschwommen. Danach dann über den grünen Teppich und nach ca. 350 m laufen um mit Kay den Transponder zu wechseln. Ein paar Sekunden später ging es dann für Kay erstmal 100m laufen mit dem Rad und dann auf die Radstrecke mit 21 km. Pech nur das Kay zwischendurch falsch geleitet wurde, das hat ihm dann schätzungsweise 500m gekostet. Mit einem sensationellen Schnitt von 39,7 km/h kam er dann wieder zur Wechselzone, dann nochmal mit dem Rad ca. 50m Laufen und zum dritten und letzten Wechsel zu Jan. Die Strecke belief sich auf 2 x 2,5 km. Die Strecke war sehr hügelig aber trotzdem meisterte er die Laufstrecke in 18 Minuten und 50 Sekunden. Am Ende stand dann eine herausragende Endzeit von 1 Stunde und 2 Minute sowie 39 Sekunden. Damit haben wir 6 Minuten und 59 Sekunden Vorsprung gegenüber dem zweiten gehabt. Für nächstes Jahr wird dann die Zeit unter einer Stunde angepeilt. Nachdem wir dann zusammen auf die Siegerehrung gewartet hatten konnten wir die Ergebnisse uns schon anschauen. Kurz danach war dann auch fest das wir uns gegen alle anderen Staffeln (Firmenstaffel, Männerstaffel, Frauenstaffel und Familienstaffel) souverän und damit auch die schnellste Staffelzeit des Tages hatten.

Resümee: Eine Super Klasse durchorganisierter Triathlon bei leichtem Regen was uns, aber nichts ausmachte. Das heißt Nächstes Jahr kommen wir wieder!!

Schnelle Abendrunde mit Unterbrechnungen ...

03.09.2014

Die Saison neigt sich dem Ende, und bei traumhaften Spätsommerwetter trafen sich Gregor, Glenn, Kay, Milan, Maik und Rudi zu einer kurzen Runde. Gestern beim Speed Training kamen die Ersten schon im Dunkeln nach Hause, es macht durchaus Sinn, sich mit "Licht" auszustatten. Erwartungsgemäß war das Tempo hoch, Maik und Glenn hatten heute wieder gute Beine und so fuhren mit mit + 50 km/h die Rosengartenstraße Richtung Moisburg. Da heute Sonnenuntergang für 20.15 Uhr angesagt war, fuhren wir gleich in Richtung Hollenstedt um dann ohne große Umwege in Richtung Buchholz/Sprötze abzubiegen. In Trelde trennte sich die Gruppe, Kay hatte Licht am Rad und wollte mit Glenn und Maik noch einige Höhenmeter sammeln.

Milan Velo zickte heute mit Geräuschen aus Richtung Trettlager, so entschloß sich auch Milan für den direkten Heimweg, Gregor begleitete Ihn noch bis zur Abfahrt nach Bendesdorf.

 

Es war sicherlich eines der letzten Mittwochsfahrten, denn spätestens Ende September werden wir wieder alternativ am Freitag wieder schwimmen.