Mallorca Traingslager ...

Mallorca 2014

 

Auch in diesem Jahr stand in der letzten April Woche unser Trainingslager Mallorca auf der Agenda.

Kersten und Kay bildeten die Vorhut, Stephan, Glenn, Heinrich, Klaus und Rudi folgten am Dienstag nach Ostern. Unser diesjähriges Hotel war das „Gran Viesta“ an der Play de Palma, auch Stützpunk t von Hürzeler Bicycle. Hotel und Verpflegung waren gut, leider konnten wir unsere Velo’s nicht mit aufs Zimmer nehmen und mussten sie kostenpflichtig bei Hürzeler „parken“.

Nachdem die Gruppe am Dienstag komplett war, sollte uns der Prolog über Luc Major nach Randa führen. Mittlerweile kennen wir in diesem Bereich der Insel jeden Grashalm, trotzdem im wieder eine Herausforderung, die 400 hm zur Cura rauf zu kurbeln. Für Stephan war es in diesem Jahr das 1. Mal, Mallorca auf dem Velo zu erkunden, aber auch für ihn war Randa kein Problem. Über Glashütte fuhren wir zurück zu unserem Hotel, in Vorfreude eines schönen ersten Abend an der Playa de Palma.

Die Mischung aus sportlicher Herausforderung und Geselligkeit macht unser Trainingslager so reizvoll.

Unser Rooky Kay wollte nach einer halbwegs ruhigen Woche mit über 700 km dann richtig „bolzen“. Und so war Cap Formentor das Tagesziel, ca. 200 km einmal über die Insel und zurück. Mit einem kleinen Schlenker über „Luk“ wurde das Zwischenziel Polenca schnell erreicht und am Hafen stärkten wir uns bei Baguette und Cola. In Vorfreude des 1. Anstiegs streikte Kay’s Getriebe, der Schaltzug war gerissen. Es vergingen drei Werkstattbesuche und 2 Stunden bis wir wieder On Tour waren, wir entschieden uns, ohne Cap Formentor die Fahrt fortzusetzen. In Summe kamen trotzdem 160 km zusammen, Kay mittelprächtig angefressen drehtre noch einige Runden um auf 200 km zu kommen.

An den Folgetagen standen San Salvador, Sa Calobra und die Küstenstrasse als weitere Herausforderungen bereit.

Schaut Euch die Bilder an, sie zeigen die schöne Insel und die gute Stimmung in der Gruppe.

Resümee: Super Wetter, keine Stürzte und reichlich Höhenmeter für eine erfolgreiche Velo Saison 2014.